Stoffresteverwertung: bunte Kissenbezüge aus Etro- und anderen Stoffresten

Ihr Lieben,

als ich mit meiner jüngsten Tochter zum Polsterstoff-Einkauf nach Münster gefahren bin, habe ich meinen Vorsatz, dieses Jahr keinen Stoff mehr zu kaufen, gleich mehrfach gebrochen. Ich habe nicht nur Polsterstoff gekauft, sondern auch noch einige andere Stoffe, unter anderem diese schönen Stoffreste von Etro, die meine Tochter unbedingt haben wollte. Da konnte ich doch nicht nein sagen.

Etro-Stoff-Reste-vor-Zuschnitt
Vielleicht kommt euch der Stoff bekannt vor, denn schon einmal habe ich aus einem Etro-Stoffrest einen Kissenbezug genäht, den ich meiner Nachbarin geschenkt habe, weil er mir für uns zu dunkel war. Diesmal war bei den Resten aber auch ein türkiser Streifen dabei und der passt wunderbar zu meinem genähten Poäng-Sesselbezug.

Zwei der Bezüge habt ihr schon auf meinem genähten Sofa-Bezug gesehen, heute zeige ich euch alle, die ich bislang genäht habe.

5-Kissen-aus-Etro-Stoff-Resten-Vorderansicht
Weil ich möglichst wenig Stoff wegschneiden wollte, musste ich mir die Kissen-Inlets teilweise selbst nähen, da es in diesen Größen keine Füllungen zu kaufen gibt. Dazu habe ich einen Vliesumschlag aus einem 2cm dicken Vlies genäht und diesen mit Schaumstoff-Flocken gefüllt. Anschließend habe ich noch einen einfachen Bezug aus einem dünnen Vliesstoff genäht, wie er bei gekauften Kissen verwendet wird. Vliesreste habe ich noch viele vom Nähen der Gartenbankbezüge für meine Nachbarn.

Durch die Schaumstoff-Flocken bleiben die Kissen schön in Form, aber das Einfüllen ist schon eine große Schweinerei. Weil ich die Kissen teilweise aus kleinen Stoffresten zusammengestückelt habe, habe ich dort auch den Stoff mit einem Vlies unterlegt und dieses festgesteppt. So bleiben die auseinandergebügelten Nähte wenigstens dort, wo sie sollen und bilden keine Wulst.

festgestepptes-Vlies-Rueckseite-Kissen-aus-Etro-Stoffresten
Weil einer der Stoffe sowieso ein Patchworkmuster aufweist, fällt meine Stückelarbeit gar nicht so sehr auf:

Den mittleren Streifen habe ich zusammengestückelt, der rechte und der linke Streifen sind so gewebt.

Detailansicht-zusammengenaehte-und-abgesteppte-Etro-Stoffreste-Kissen-roetsch
Etro-Stoff für die Rückseite hatte ich leider nicht genug, weshalb ich diese aus verschiedenen anderen Resten genäht habe. Damit die unifarbenen Reste nicht ganz so langweilig aussehen, habe ich fast überall einen bunten Streifen dazwischen genäht, der beim Zuschnitt übrig geblieben ist:

Ein-Etro-Stoff-Rest-verarbeitet-in-zwei-Kissenbezuegen
So passen die Kissen auch wunderbar zusammen, wenn man sie mal umdreht oder es einem zu bunt wird. Weil alle Kissen auf der Unterseite mit einem Reißverschluss geschlossen werden, ist die Rückseite ja auch schön.  Drei der Kissen haben einen Wollstoff (auch ein Rest aus Münster) als Stoff für die Rückseite bekommen, das Kissen mit der Pusteblume ist als einziges auch aus Etro-Stoff genäht und ein Kissen (auf dem Foto ganz oben), das meine jüngste Tochter bekommt, hat einen Rest ihres Vorhangstoffes auf der Rückseite, aus dem ich auch schon dieses Kissen und die Beutelchen für den Adventskalender genäht habe.

5-Kissen-aus-Etro-Stoff-Resten-Ansicht-Rueckseite
Zum Kissen mit der Pusteblume hat mich Jutta mit ihrer Tasche inspiriert.(Danke!) Weil ich meine Pusteblume noch nie selbst gestickt hatte, wollte ich das unbedingt mal nachholen. Gestickt habe ich sie auf einen Rest Samtstoff, aus dem ich mal vor Jahren ein schickes Mäntelchen für meine Nichte genäht habe.

Pusteblume-Stickerei-auf-Etro-Stoff-Reste-Kissen-roetsch
Für einen kompletten Kissenbezug hätten meine Etro-Stoffreste nicht gereicht, da musste ich sowieso etwas improvisieren.

Kissenbezuege-aus-Etro-Stoff-Resten-Vorder-und-Rueckseiten
Jedenfalls bereue ich nicht, meinen Vorsatz nicht eingehalten zu haben, denn die Kissen gefallen uns allen. Bei dem trüben Wetter, das wir hier seit Tagen haben, machen sie auch gleich gute Laune.

Was sorgt bei euch bei schlechtem Wetter für gute Laune?

Liebe Grüße
Carmen

verlinkt mit Creadienstag, Kopfkino, Kissenparty, HOT

10 Gedanken zu „Stoffresteverwertung: bunte Kissenbezüge aus Etro- und anderen Stoffresten

    • Liebe Christina, wir finden sie auch klasse, vor allem, weil sie auch noch total kuschelig sind (Stoff und Füllung). Die Pusteblume sieht zwar gut aus, aber das Sticken ist schon etwas mühsam, weil es unglaublich viele Spannfäden gibt. Aber so oft werde ich sie ohnehin nicht sticken.
      Liebe Grüße
      Carmen

  1. Liebe Carmen, auch ich bin echt begeistert von den schönen Kissenbezügen. Sie sind sicher auch ein toller Farbtupfer für das neubezogene Sofa. Was du dir auch immer für Arbeit machst. Aber es lohnt sich in jedem Fall. Liebe Grüße, Susanne

    • Liebe Susanne,
      es freut mich, dass sie dir gefallen. Zwei bleiben auf dem neu bezogenen Sofa, ein Kissen wandert ins Kinderzimmer und die anderen kommen ins Wohnzimmer. Komm doch mal vorbei und schau sie dir an!
      Liebe Grüße
      Carmen

  2. Hallo Carmen
    Die Kissen sind wunderschön geworden, die machen sich sicher gut auf Eurem neubezogenen Sofa
    Bei mir steht das Kissennähen auch noch an, mal sehen wann ich dazu komme?

    • Liebe Silvia, die Kissen werden im ganzen Haus verteilt. Irgendwann kommen noch ein paar mehr dazu, Stoffreste habe ich noch. Das Kissennähen dauert zum Glück nicht ganz so lange, wenn man sich mal entschieden hat, wie man welche Reste zusammennäht. Hast du schon einen Stoff für deine Kissen?
      Liebe Grüße
      Carmen

  3. Hallo liebe Frau Roetsch, ihre Kissen aus den Etro-Stoffen finde ich ganz toll. Nun eine Frage: verkaufen sie auch ihre Arbeiten ? Wenn ja, dann wäre ich sehr interessiert und würde sie um ein Foto der Kissen mit eventueller Preisvorstellung bitten.
    Mit freundlichen Grüßen
    Erich Herrmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.