Maßgeschneiderte Tasche für E-Bike-Akku

Vor einigen Wochen hat ein Bekannter mich gefragt, ob ich ihm eine Tasche für seinen E-Bike-Akku nähen könnte. Die Tasche sollte nicht wie viele andere Taschen für E-Bike-Akkus, die es zu kaufen gibt, auf dem Gepäckträger, sondern am Rahmen befestigt werden, denn sein Fahrrad hat gar keinen Gepäckträger.

Anders als bei den gekauften Taschen sollten die Nähte außen und nicht innen liegen und nach dem Nähen mit einem Band eingefasst werden. Das habe ich nur so gemacht, weil es ausdrücklich so gewünscht war. Die Ecken sehen so nämlich etwas unschön aus, weil man das Band ja nicht darüber nähen kann. Schlecht nähen ließ das Band sich nahe der Ecken auch noch, aber mit meiner Dreifachtransportmaschine ging es. Die Maschine hatte hier immerhin vier Lagen Stoff und zwei Lagen Band zu nähen. Mit einer normalen Nähmaschine solltet ihr euch also besser nicht an ein solches Projekt wagen. Beim Nähen muss man sehr genau arbeiten und immer nur bis zur Nahtzugabe nähen, sonst bekommt man Probleme, alle Teile gleichmäßig einnähen zu können. Um ein Ausfransen der Bandenden zu verhindern, habe ich diese etwas abgebrannt.

Weil so ein Akku recht schwer ist, sollte ich den Stoff doppelt nähen.

Damit die Stoffe beim Zusammennähen der einzelnen Schnitt-Teile nicht verrutschen, habe ich nach dem Zuschnitt erst einmal alle Stoffe doppelt mit einer geringen Nahtzugabe festgenäht. Vor dem Zusammennähen habe ich dann an insgesamt fünf Stellen Klettband zur Befestigung am Rahmen angebracht.

Damit man den Akku auch entnehmen kann, ohne die Tasche vom Rahmen abzunehmen, wurde ein seitlicher Reißverschluss gewünscht. Manche Taschen für E-Bike-Akkus haben an einer kurzen Seite einen Reißverschluss. Das ist ja vermutlich eher unpraktisch, denn dann muss man ja die Tasche komplett abnehmen, um an den Akku zu kommen.

Jedenfalls war ich nach dem Nähen sehr erleichtert, dass die Tasche gefällt und passt, denn nochmal nähen wollte ich sie nicht.


Ich fahre ja auch viel Fahrrad, aber nur mit Muskelantrieb. Vor einigen Wochen hatte ich gleich zweimal hintereinander einen Platten und da war ich ehrlich gesagt froh, kein E-Bike zu haben, denn ein solches wäre doch sehr mühsam zum Schieben gewesen. Die FC-Fans hatten wohl aus Frust etliche Flaschen zertrümmert und auf dem Radweg lagen massenhaft Scherben, die für meinen Platten verantwortlich waren. Auf dem Weg in die Stadt fahre ich nämlich immer am Stadion vorbei. Den Platten habe ich erst bemerkt, als ich nach Hause fahren wollte. Luft zu pumpen machte keinen Sinn, denn sie entwich sofort wieder. Ausgerechnet an diesem Tag hatte ich kein Portemonnaie dabei (denn ich war am Abend zuvor aus und hatte es in einer anderen Tasche) und somit auch kein Geld, um mir eine Fahrkarte für die Bahn zu kaufen. Also blieb mir nichts anderes übrig, als ca. 8 Kilometer nach Hause zu schieben. Das dauerte eineinhalb Stunden und glücklicherweise regnete es nicht auch noch. Man muss ja immer das Positive sehen.

Abends reparierte mein Mann meinen Platten und ich war froh, am nächsten Morgen mit dem Rad zum Einkaufen fahren zu können. Wie ihr ja vielleicht wisst, haben wir kein Auto mehr. Meine Einkäufe erledige ich daher fast immer mit dem Rad oder zu Fuß. Vor dem Supermarkt war mein Rad wieder platt. Eingekauft habe ich dann trotzdem und anschließend durfte ich wieder einen Spaziergang machen. Diesmal nur eine halbe Stunde. Anscheinend steckte noch ein Glassplitter in meinem Mantel.

Weil ich mein Rad brauche, hat mein Mann mir auf seinem Heimweg einen neuen Mantel samt Unkaputtbar-Schlauch gekauft und jetzt bin ich gespannt, wie lange ich damit ohne weiteren Platten fahren kann, denn wenn der FC weiterhin so schlecht spielt, werden sicher noch häufig Scherben auf dem Radweg liegen.

Seit ihr auch Radfahrer und wenn ja, habt ihr ein normales Rad oder ein E-Bike oder beides? Wie und wo ist euer Akku befestigt?

Liebe Grüße
Carmen

 

 

 

2 Gedanken zu „Maßgeschneiderte Tasche für E-Bike-Akku

  1. Hallo Carmen!
    Du Ärmste! Acht Kilometer das Rad schieben?? Ich hoffe, dass dein Fahrrad jetzt nicht mehr schlapp macht.
    So eine Akku-Tasche ist bestimmt sehr praktisch und der Bekannte hat sich sicher sehr darüber gefreut.
    Wir sind eher Gelegenheits-Radfahrer. Es wird bei gutem Wetter gerne mal eine Runde gedreht. Mein Mann fährt dann unser neues Lastenfahrrad, welches wir im Frühjahr in Groningen gekauft haben. Die Kinder können vorne in der Kiste auf einer Bank angeschnallt werden und Papa muss treten 😉
    Wir haben auch keine E-Bikes, denn wenn wir uns schon mal aufs Rad schwingen, soll es auch ein wenig anstrengend sein😊
    Mein Vater fährt momentan jeden Sonntag mit seiner Lebensgefährtin eine Tour um 60 km!! Er hat kein Ebike, sie schon 😅
    Solche Stecken wären mir zu weit.
    Ganz liebe Grüße
    Silvia

    • Liebe Silvia,
      mein Rad fährt mit neuem Mantel und neuem Schlauch nun besser als vorher. Für Notfälle habe ich jetzt auch ein Pannenspray mit Autoventil-Adapter dabei. Dann kann ich wenigstens an jeder Tankstelle Luft nachpumpen. Mit einen Lastenrad bin ich noch nie gefahren, wir haben aber einen Kinderanhänger. Den verwende ich immer, wenn ich mal Großeinkauf mache oder größere Dinge einkaufen will, wie Blumenerde oder andere unhandliche und sperrige Dinge. Den Anhänger haben wir jetzt schon fast 12 Jahre und ich muss sagen, dass das ein wirklich guter Kauf war. Jahrelang habe ich beide Kinder damit in den Kindergarten, zum Sport, zu Ärzten und Therapeuten gefahren und auch früher bin ich schon immer mit ihm zum Einkaufen gefahren. Wenn wir mit dem Auto unterwegs waren, haben wir den Hänger häufig zum Kinderwagen umgebaut, das war auch sehr praktisch. Nur das Zugfahren mit Hänger war etwas lästig. Meine Kinder fahren ja schon lange nicht mehr im Hänger, aber ich bin froh, dass wir ihn immer noch haben. Dein Vater ist ja noch sehr sportlich unterwegs, toll. Jedes Wochenende so weit zu fahren, würde mich aber auch nicht reizen. Als ich noch studiert habe bin ich aber auch häufiger 50 km an einem Tag gefahren (nämlich dann, wenn ich morgens in der Uni war und abends noch einmal ausgehen wollte oder wenn ich eine Veranstaltung am Morgen, eine am Abend hatte).
      GlG Carmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.