Von Lesern ausgestickte Freebie-Stickdateien: Federn, Fahrräder,Bleistifte, Pusteblume

Ihr Lieben,

glücklicherweise bekomme ich inzwischen häufiger Fotos von ausgestickten Freebie-Stickdateien zugemailt, die ich hier für alle als Anregung auf dem Blog zeigen darf. Dafür ein großes DANKE!

Federn und  Fahrräder sind immer noch die am häufigsten gefragten Dateien. Monika hat gleich beide Dateien ausgestickt, wobei sie, soweit ich es auf dem Foto erkennen kann, die Feder für den kleinen Rahmen vergrößert und in die Breite gezogen hat. Meine vergrößerte Feder sieht nämlich anders aus (hier gezeigt) und die versende ich auch nicht.


Auf dem kleinen Täschchen aus LKW-Plane von Angelika könnt ihr sehen, wie die original roetsch Feder-Datei aussieht.


Beide Farbkombinationen, rot auf gold und weiß auf schwarz, gefallen mir.

Angelika hat ebenfalls eines der Räder ausgestickt und zwar auf eine Tasche.


Ich selbst wäre vermutlich nicht auf die Idee gekommen, das Rad einfarbig auszusticken, aber es gefällt mir sehr gut. Schneller gestickt ist es ohne die vielen Farbwechsel zudem auch. Den gelben Vogel finde ich auch sehr niedlich.

Tine hat die drei Federn gleich mehrmals in verschiedenen Farben ausgestickt.

Wie ihr sehen könnt, hat sie Handtücher damit bestickt.


Auf den Fotos seht ihr noch einige Reste wasserlösliches Stickvlies. Bei Frottee- oder anderen Flauschstoffen legt man ein solches vor dem Sticken auf den Stoff und spannt es auch mit in den Rahmen ein, damit die Stiche nicht „untergehen“. Beim Waschen löst es sich vollständig auf, die Stiche aber bleiben „erhaben“. Dies nur als kleine Anmerkung für alle, die selbst nicht sticken und sich wundern, warum teilweise etwas Plastikartiges auf den Bildern zu sehen ist.

Auch Carina hat sich für eine farbenfrohe Umsetzung der Federn entschieden. Herausgekommen ist diese schöne Umhängetasche. (Carina, ich hoffe, du bist mir nicht böse, dass ich den Hintergrund wegradiert und mit Farbe gefüllt habe.)

Ein kleiner Junge hat sich besonders über dieses schöne Fahrrad gefreut,

das seine Mama Magdalena für ihn auf einen Sweater gestickt hat.


Er wollte es auch noch auf einige andere Kleidungsstücke gestickt haben. Ob sein Wunsch erfüllt wurde, weiß ich leider nicht, aber ich freue mich, wenn ich lese, dass sich jemand über meine Stickdatei(en) freut.

Jessika wollte ihren Kindern auch eine Freude machen und hat für ihre Jungs Mäppchen mit meinem drei Bleistifte-Freebie genäht.

Woher sie die Schnitte hat, weiß ich leider nicht. (Jessika, falls du das liest, verrätst du uns vielleicht, ob du die Schnitte selbst erstellt oder gekauft hast.)


Beide Mäppchen sehen jedenfalls sehr praktisch aus.

Einen praktischen Nutzen hat auch das von Lioba mit meinem Pusteblumen-Freebie bestickte Abtrockentuch aus den 20ger Jahren. Wenn Praktisches auch noch schön ist, ist es doch wunderbar.

Ich selbst habe auch einige bestickte Geschirrhandtücher, die meine liebe Nachbarin von Hand für mich bestickt hat. Die könnte ich euch eigentlich auch einmal zeigen.

Praktisch und schön und ein ganz besonderes Geschenk ist auch dieses tolle Kissen, das Sabine als Hochzeitskissen genäht hat.


Ich freue mich sehr, dass mein Brezel-Freebie als Symbol der Unendlichkeit einen Platz auf dem Kissen ergattert hat. Weitere schöne Fotos vom Kissen und nähere Infos zu den anderen Stickdateien findet ihr auf Sabines Blog.

Leider haben manche Leser aber Probleme beim Sticken meiner Dateien. Ulla konnte das Feder-Freebie beispielsweise nicht aussticken, weil ihre Maschine eine Stichzahlbegrenzung hat. Durch dieses Problem entstand ein reger Mailaustausch, denn anfangs wussten wir beide nicht, warum sie die Datei nicht aussticken konnte, und schließlich haben wir uns sogar persönlich getroffen.

Ulla bloggt leider nicht, näht aber tolle Sachen und liebt Applikationen. Als kleinen Trost für das Nicht-Aussticken-Können meiner Datei habe ich ihr ein kleines Täschchen mit den Federn bestickt und geschenkt. Da wusste ich aber noch nicht, dass sie sich längst selbst einige Dinge mit applizierten Federn genäht hatte. Einen wunderschönen Umschlag mit einer von Ulla applizierten Feder durfte ich sogar mit nach Hause nehmen.

Netterweise darf ich euch Ullas Vorlage

und eine ihre Umsetzungen hier zeigen.

So kann man selbst kleinste Reste noch sinnvoll verwerten und ein zauberhaftes Unikat erstellen.

Für alle, die aber doch lieber etwas mit der Maschine sticken wollen, wird es bald wieder ein neues Freebie geben. Erstellt und getestet ist es schon.

Liebe Grüße
Carmen

 

3 Gedanken zu „Von Lesern ausgestickte Freebie-Stickdateien: Federn, Fahrräder,Bleistifte, Pusteblume

  1. Tolle Sachen sind da mit Hilfe Deiner Stickdateien entstanden. Großartig. Bitte mehr davon. Bin schon ganz grün vor Neid. Ich habe nämlich keine Sticki. Liebe Grüße, Birgitt

    • Du brauchst doch gar keine Sticki, deine mit Hand genähten Quilts sind doch traumhaft schön. Auf der Textilen Art Berlin hingen etliche sehr alte Quilts, die natürlich auch mit der Hand und nicht mit der Maschine genäht und gequiltet waren. Die sahen so viel schöner aus als meine wenigen mit der Maschine genähten und gequilteten. Momentan komme ich ja kaum zum Bloggen, aber eine Leserin hat mir schon zwei schöne Umsetzungsbeispiele meines nächsten Freebies zukommen lassen. Deinem Wunsch werde ich also bald nachkommen.
      Liebe Grüße
      Carmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.